Dienstfahrräder für das Stadtwerke-Team

Lokaler Energieversorger least E-Bikes für eigene Mitarbeiter

Weitere Mindener Firmen ziehen nach

Minden. Die Mindener Stadtwerke haben jetzt Dienst-E-Bikes für die eigenen Mitarbeiter angeschafft. Die Trekking-Bikes laufen mit Unterstützung bis zu 25 km/h schnell und bringen den Fahrer mit einer Akkuladung rund 100 km weit. Die Fahrräder wurden beim örtlichen Händler Dorn geleast und die Leasingrate wird durch den jeweiligen Mitarbeiter versteuert; Die Mitarbeiter können also auch weiterhin die Pendlerpauschale nutzen.

13 Räder wurden – pünktlich zu Saisonbeginn – jetzt an Stadtwerke–Mitarbeiter ausgegeben, darunter Produkte von Pegasus, Bulls, KTM, Flyer und Kettler. „Natürlich wollen wir als kommunaler Versorger immer Vorbild sein in Sachen E-Mobilität und Energiewende“, erläutert Aufsichtsratsvorsitzender Michael Buhre.

Die Mindener Stadtwerke sehen das Projekt als Beitrag zur Gesundheitsförderung der eigenen Mitarbeiter wie auch zur weiteren Förderung der E-Mobilität in der City. Das Modell ist für alle Seiten sehr bequem: Der Arbeitgeber (MSW) schließt einen Überlassungsvertrag mit den Mitarbeitern ab. Die praktische Betreuung läuft über den Fahrradhändler.

Parkplätze zu finden sei mit Fahrrädern allemal einfacher als mit dem Auto, meinte Geschäftsführer Matthias Partetzke beim Übergabetermin. „Aber ganz ehrlich: Die Dinger machen einen Mordsspaß: man ist an der frischen Luft und kommt trotzdem nicht nassgeschwitzt an, nur, weil man einen Berg hochkraxeln musste.“ Die Stadtwerke setzen auf den Nachahmer-Effekt; Fahrradhändler Dorn berichtet von großem Interesse – sowohl von Behörden wie auch von Unternehmen.