Kinderschutzbund erhält Spende aus Entenerlös

Gärtner-Kultente für den guten Zweck

 

Minden. Die Mindener Stadtwerke unterstützen den Kinderschutzbund Minden-Bad Oeynhausen e.V. erneut mit einem Betrag von 500 Euro. Der Spendenerlös resultiert aus dem Verkauf der neuen Kult-Ente in der diesjährigen Gärtner-Variante. Die Mindener Stadtwerke rundeten den Betrag großzügig auf und überreichten die Spende an den Kinderschutzbund.

„Die dritte Version unserer Kult-Ente ist sehr gut angekommen, der Gärtnerlook hat überzeugt“, freut sich Alina Gödeke, Vertriebsleiterin der Mindener Stadtwerke. „Die Menschen setzen sich offensichtlich gerne für die Kinder unserer Region ein, daher haben die meisten sogar mehr als zwei Euro für die Ente bezahlt.“

Der Erlös wurde von den Mindener Stadtwerken aufgerundet und somit konnte ein Betrag von 500 Euro an den Kinderschutzbund überwiesen werden. Der Vorstandsvorsitzende, Thomas Bouza Behm, bedankte sich: „Toll, dass sich so Viele an der Aktion beteiligt haben. Wir können dadurch wieder ein neues Projekt umsetzen und unsere Arbeit erfreut sich wachsender Bekanntheit.“

Der Deutsche Kinderschutzbund Minden-Bad Oeynhausen e.V. setzt sich mit seinen verschiedenen Lern- und Beratungsprojekten für Kinder und Jugendliche aus der Region ein.

Da die Aktion bereits im dritten Jahr sehr erfolgreich war, wird es auch in 2022 eine Edition der KultEnte geben, die für den guten Zweck an begeisterte Sammler verkauft wird.