Mindener Stadtwerke begrüßen neuen Azubi

Angehender Rohrleitungsbauer startet ins Berufsleben

 

Minden. Bei den Mindener Stadtwerken ist zum 1. September 2020 ein neuer Auszubildender ins Berufsleben eingestiegen. Joel Nienstedt erlernt als angehender Rohrleitungsbauer die Herstellung und Wartung von Leitungssystemen für Wasser, Gas und Fernwärme. Rohrleitungsbauer kümmern sich um neue Hausanschlüsse und auch Netzstörungen wie z.B. Rohrbrüche.

Der 16-Jährige machte seinen Realschulabschluss an der Freiherr-von-Vincke-Realschule und drückt erst einmal weiter die Schulbank: Der erste Ausbildungsblock führt in die Berufsschule des Bau-ABC Rostrup. Im weiteren Verlauf der Ausbildung bei den Mindener Stadtwerken lernt Joel Nienstedt dann verschiedene Abteilungen im Haus des Lokalversorgers kennen.

„Um eine gute und sichere Versorgung für Minden zu gewährleisten, brauchen wir motivierte und qualifizierte Mitarbeiter. Dafür setzen wir auf den eigenen Nachwuchs“, sagt Geschäftsführer Helmut Feldkötter. „Außerdem ist die Förderung von jungen Fachkräften als kommunales Unternehmen unsere Aufgabe und auch unser Anspruch.“

Aktuell bilden die Mindener Stadtwerke drei junge Nachwuchskräfte aus: zwei Rohrleitungsbauer und einen Industriekaufmann. Auch im nächsten Jahr bietet der Versorger jungen Schulabgängern eine Chance für den Eintritt ins Berufsleben. Auch 2021 wird eine Ausbildung zum Rohrleitungsbauer (m/w/d) angeboten.