Mindener Stadtwerke ersetzen GoFuture-Messe durch Azubi-Videos

Mitarbeiter des Unternehmens berichten über Ausbildung bei den Stadtwerken

Minden. Mit einer originellen digitalen Maßnahme reagieren die Mindener Stadtwerke auf die ausgefallene Berufs- und Ausbildungsmesse GoFuture 2020: auf der Website des Unternehmens stellen sich Auszubildende vor und berichten von Ihren Erfahrungen als Azubi. Außerdem wird der Arbeitgeber Mindener Stadtwerke bewertet. Als erster Protagonist tritt der 20jährige Ronny Seligmann auf. Er ist macht gerade eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Die Mindener Stadtwerke wollen sich mit diesem Video direkt an die jüngere Zielgruppe wenden. „Zum anderen wollten wir den Ausfall der GoFuture-Messe nicht einfach so hinnehmen“, erklärt Alina Fuchs, Marketing- und Vertriebsleiterin der Mindener Stadtwerke.

Er habe immer schon mal wissen wollen, wie das so funktioniert mit der Energieversorgung, erklärt Seligmann in dem 90-Sekunden-Video. Deswegen habe er sich für die Mindener Stadtwerke entschieden.

Das Video steht auf der Website der Mindener Stadtwerke. Weitere Azubi-Portraits sollen folgen. Marketing- und Vertriebsleiterin Alina Fuchs fungiert als Moderatorin: „Ein etwas ungewohntes Metier, aber wir haben nicht sehr viele Anläufe gebraucht, um das Video mit Bordmitteln zu produzieren“, berichtet sie. Weitere Videos sind geplant und werden in den kommenden Wochen online gestellt.