Kinderschutzbund Minden freut sich über Spende aus Stadtwerke-Aktion

KultEnergie-Ente für den guten Zweck

 

Minden. Der Vorstandvorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Minden-Bad Oeynhausen e.V., Thomas Bouza-Behm, konnte am Freitag eine Spende der Mindener Stadtwerke in Höhe von 400,00 € entgegennehmen. Das Geld stammt aus dem Abverkauf der ersten Edition der KultEnergie-Ente, die die Mindener Stadtwerke in diesem Jahr vorgestellt hatten.

„Das ist mal eine tolle Aktion! Über die Nachricht der Stadtwerke, dass sie sich für unsere Kinder einsetzen möchten, habe ich mich sehr gefreut“, sagt Bouza-Behm. „Die Menschen sowie die Entwicklung unserer Region liegen uns sehr am Herzen. Und dass wir mit der Aktion etwas Gutes tun wollen, stand von vornherein fest“, sagt Alina Fuchs, Vertriebsleiterin der Mindener Stadtwerke. Geschäftsführer Matthias Partetzke betont: „Kinder sind unsere Zukunft, daher müssen sie besonders unterstützt und gefördert werden. Deshalb haben wir uns für den Kinderschutzbund als Spendenempfänger entschieden.“

Seit April haben die Mindener Stadtwerke ihre erste KultEnergie-Ente im Kundencenter und bei verschiedenen Veranstaltungen für 1 € pro Stück an begeisterte Entensammler verkauft. Der Erlös wurde jetzt von den Stadtwerken aufgerundet und dem Kinderschutzbund übergeben. Aufgrund der großen Beliebtheit der KultEnergie-Ente wird seitens der Stadtwerke über eine Wiederholung der Aktion mit einer weiteren Edition der kleinen Gummiente nachgedacht. Das Quietsche-Entchen hätte damit alle Chancen, zum Sammlerobjekt zu werden: jedes Jahr in einem neuen Look.

Der Deutsche Kinderschutzbund Minden-Bad Oeynhausen e.V. setzt sich mit seinen verschiedenen Lern- und Beratungsprojekten für Kinder und Jugendliche aus der Region ein. Zum Weltkindertag organisiert der Verein am 15. September 2019 einen Tag mit vielen Spielen und Aktivitäten auf dem Simeonsplatz. Auch die Mindener Stadtwerke sind mit einem Info-Stand vertreten. Hier können personalisierte Ansteckbuttons gebastelt werden.