Neue Geschäftsführung für Mindener Stadtwerke und Mindener Wasser

Christoph Meyer nimmt Tätigkeit Anfang 2022 auf

 

Minden. Der Aufsichtsrat der Mindener Stadtwerke GmbH und der Schwestergesellschaft Mindener Wasser GmbH hat in den Sitzungen am 23. Juni 2021 einen neuen Geschäftsführer bestellt. Christoph Meyer steht nach derzeitiger Planung ab dem 1. Januar 2022 an der Spitze des Energie- und Wasserversorgungsunternehmens. Der genaue Eintrittstermin erfolgt in Abstimmung mit seinem aktuellen Arbeitgeber.

 

Der 34jährige Christoph Meyer kommt aus Gronau/Leine und war nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Während dieser Zeit lag sein Schwerpunkt bereits bei Unternehmen der Versorgungswirtschaft. Anschließend leitete Meyer das Vorstandsbüro eines niedersächsischen Stadtwerkekonzerns und wurde 2018 Geschäftsführer einer Kooperationsgesellschaft mehrerer Stadtwerke. Seit zwei Jahren leitet der Wirtschaftswissenschaftler das Produktmanagement eines Energieversorgungsunternehmens.

 

Die beiden bisherigen Geschäftsführer der Mindener Stadtwerke werden ihr Amt, wie geplant, zum Jahresende niederlegen. Während sich Helmut Feldkötter in den Ruhestand verabschiedet, wird Joachim Schmidt weiterhin seinen vielfältigen Tätigkeiten im kommunalen Verbund nachgehen.

 

Christoph Meyer hat große Pläne für den regionalen Energieversorger: Sein Ziel ist es, die Mindener Stadtwerke im sich verändernden Energiemarkt zukunftsfähig aufzustellen. Neben dem übergeordneten Ziel des Klimaschutzes und den damit zusammenhängenden Themen Dekarbonisierung, Digitalisierung und dezentrale Energie- und emissionsarme Wärmeversorgung möchte Meyer neue Geschäftsfelder durch strategische Kooperationen erschließen.

 

Zudem hat der lokale Gedanke für ihn einen hohen Stellenwert. Meyer schätzt eine offene Unternehmenskultur, transparente Kommunikation und setzt im Hinblick auf die demografische Entwicklung auf die Qualifikation eigener Fachkräfte.